Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39

Drachenboot Indoor-Cup in Itzehoe

2,5m in 77 Sekunden?! Da sieht man die 10km-Trainingseinheiten plötzlich mit ganz anderen Augen! Na gut, beim Indoor Cup herrschen halt andere Gesetze, da ist ein Vergleich mit dem Paddeln unter freiem Himmel wohl nicht möglich. Am vergangenen Sonntag, den 19. Februar, waren wir mit zwei Capybaras-Teams beim Itzehoer Indoor Cup – ein absoluter Pflichttermin auf unserem Drachenboot-Kalender und immer wieder ein riesiger Spaß. Dieses von Thomas, Martin und ihrem Helferteam der Itzehoer Wasser-Wanderer perfekt organisierte Event ist einfach großartig, das bunt gemischte Teilnehmerfeld sorgt für abwechslungsreiche Rennen und die Stimmung ist jedes Jahr wieder hervorragend.

Mit sechzehn angemeldeten Paddlern haben wir zwei Teams (Capybaras und Capybaras II) an den Start gebracht, mussten dann aber kurzfristig einige krankheitsbedingte Ausfälle hinnehmen… Also meldeten wir kurzerhand an, dass einige Paddler doppelt eingesetzt werden müssten, kein Problem. Bei stets guter Stimmung ging es für uns mit Siegen und Niederlagen durch die Vorrunde, am Ende sprang für beide Capy-Teams, die wir übrigens erst kurz vorm ersten Start bunt gemischt zusammengestellt hatten, der Einzug in die B-Finalrunde raus.

Herausragendes Rennen war natürlich der Lauf der Capybaras gegen die Glückskekse, in diesem letzten Vorrundenrennen kämpften beide Teams über 77 Sekunden um jeden Zentimeter. Und als das Rennen für uns eigentlich schon verloren war, drehten wir es tatsächlich noch mal und schoben die Glückskekse doch noch die notwendigen 2,5m über die Linie. Wenn man bedenkt, dass einige Rennen nicht mal 10 Sekunden dauerten, waren unsere 77 doch mehr als beachtlich und wurden entsprechend in der Schwimmhalle bejubelt.

In der B-Finalrunde war der sportliche Teil für die Capybaras nach einem Lauf schon vorbei, die Capybaras II hingegen zogen noch ins Kleine Finale ein, mussten sich dort aber dem starken Gegner geschlagen geben. Erwähnenswert ist auf jeden Fall noch der erste Platz für die Bayer Flohkiller, das Team konnte damit die B-Finalrunde für sich entscheiden. Glückwunsch! Und im A-Finale setzten sich die Kleinen BW-Drachen gegen die starken Elbfreibeuter durch – über den Tag gesehen waren diese beide aber auch definitiv die stärksten Teams, die keinem Gegner eine Chance ließen.

Mit einer Magnum-Flasche für das längste Rennen (Capybaras) und einem 4. Platz in der B-Finalrunde (Capybaras II) ging es schließlich nach einem schönen Indoor-Paddeltag wieder nach Hause. Es war eine tolle Veranstaltung, bei der – wie es sich für einen Indoor-Cup gehört – der Spaß im Vordergrund stand. Und den hatten wir!